Marktumfeld ist klassisches Schnäppchen

Aktien: Was kauft eigentlich Warren Buffett gerade?

GoldGeldWelt Redaktion - 18.11.2022

Das derzeitige Marktumfeld könnte für die US-Investmentlegende Warren Buffett ein geradezu klassisches Schnäppchen sein. Er zeigt sich gierig, wenn andere ängstlich sind – und hat in den ersten neun Monaten des Jahres kräftig eingekauft. Was kauft Buffett gerade?

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge hat Warren Buffett über seine Vermögensverwaltung Berkshire Hathaway (WKN: 854075, ISIN: US0846701086) in den ersten neun Monaten des Jahres 66 Milliarden USD in Aktien investiert. Das ist 13 Mal so viel wie in den ersten neun Monaten des Vorjahres.

Berkshire Hathaway investiert 66 Milliarden USD in Aktien

Die US Zeitung zitiert David Kass, einen Finanzprofessor an der Robert H. Smith School of Business der Universität von Maryland. „Buffett ist gierig, wenn andere Angst haben – und ängstlich, wenn andere gierig sind.“

Anfang dieser Woche konnten Anleger wieder einmal genau hinsehen und Ihrem Investmentidol auf die Finger schauen. Berkshire Hathaway veröffentlichte die sogenannten 13F Filings - Dokumente, die das Unternehmen bei der US Börsenaufsicht SEC einreichen muss und aus denen die Aktivitäten des dritten Quartals hervorgehen.

Gemäß den Vorschriften der Regulierung müssen institutionelle Investoren mit einem Asset Under Management ab 100 Millionen USD diese Papiere innerhalb von 45 Tagen nach dem Ende eines Quartals einreichen. Deshalb sehen viele Anleger hier genau hin und verschaffen sich ein Bild von den Transaktionen der Profis – und Buffett steht hier ganz vorne in der Liste der beobachteten Investoren.

Buffett setzt auf Energieaktien

Wie sich den Dokumenten entnehmen lässt, hat Warren Buffett verstärkt in Energieaktien investiert. Bereits im Frühjahr hatte Berkshire Hathaway Aktien von Occidental Petroleum (WKN: 851921, ISIN: US6745991058) gekauft. In der letzten Septemberwoche kaufte der Vermögensverwalter 6 Millionen weitere Papiere zu Kursen im Bereich von 57,91 USD-61,38 USD.

Auch die Beteiligung am Energiekonzern Chevron (WKN: 852552, ISIN: US1667641005) wurde im Laufe des dritten Quartals erhöht. Ende September belief sich die Beteiligung an Chevron auf 24,4 Milliarden USD. Damit war Chevron mit einem Anteil am Berkshire Portfolio von ca. 9 % die drittgrößte Beteiligung nach Bank of America (11,2 %) und Apple (40 %). Occidental Petroleum lag mit einem Anteil von 4 % am Portfolio auf dem sechsten Platz.

4,1 Mrd. USD für Einstieg bei TSMC

Der 92-jährige Buffett gilt als Freund solider Unternehmen und Geschäftsmodelle und hat sich bislang nicht als begeisterter Technologieinvestor hervorgetan. Dies ist auch kein Widerspruch zu der großen Beteiligung an Apple: Buffett betrachtet Apple als eher Konsumgüter- und nicht als Technologiekonzern.

Nun ist Berkshire Hathaway auch bei dem Auftragschiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) eingestiegen. Für 4,1 Milliarden USD erwarb die Holding 21,2 % der Anteile (die schon jetzt 4,9 Milliarden USD wert sind). Damit kommst TSMC auf einen Anteil von 1,4 % am Berkshire Portfolio und damit den neunten Platz in der Rangliste der Buffett Aktien.

TSMC (WKN: 909800, ISIN: US8740391003) konnte im dritten Quartal einen Gewinnanstieg um 80 % verbuchen. Die Nachfrage nach Chips ist ungebrochen – unter anderem durch Kunden wie Apple. TSMC gilt als größter Hersteller besonders fortschrittlicher Chips, die in Konsumgütern wie Smartphones und Spielkonsolen ebenso eingesetzt werden wie in der Luft- und Raumfahrt sowie militärischen Bereich.

Berkshire Hathaway Aktie auf Jahressicht 20 % im Plus

Das Gesamtportfolio von Berkshire Hathaway umfasst 52 Titel und damit Anteile mit einem Marktvolumen von rund 343 Milliarden USD. Zudem hält der Vermögensverwalter (Stand 30. September) 109 Milliarden USD in Cash.

Die Berkshire Hathaway Aktie ist auf Jahressicht mit 19,4 % im Plus. Damit hat sich die Aktie deutlich besser entwickelt als etwa der S&P 500 (-16,3 %) oder der Dow Jones (-7 %). Auch auf lange Sicht entwickelt sich das Buffett Portfolio besser. In letzten fünf Jahren gewann der Dow Jones um 43,1 % hinzu – Aktionäre von Berkshire Hathaway können sich dagegen über ein Plus von 93,4 % freuen.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  EnergieaktienOccidental PetroleumÖlÖlaktienGasChevronBerkshire HathawayRegulierungTechnologieaktienTechnologieTSMCS&P 500  und  Dow Jones .

Strafferer Geldpolitik zum Trotz

Aktien mit hoher Dividende: Das bieten DAX, Dow und Co. 2023

Indikator für Inflation

Erzeugerpreise fallen in Deutschland und China

Zehntausende Anleger betroffen?

„Russische ADRs“: Clearstream bläst Umtausch wieder ab

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Gewinnrückgang erwartet

Stoppt die Berichtssaison die Rallye am Aktienmarkt?

Welche Kryptobörsen sind sicher und günstig?

Die 10 größten Kryptobörsen

In Gold anlegen: Warum Privatanleger nun Gold kaufen sollten

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden