General Motors

Starke Zahlen: General Motors Aktie legt zu - wie geht es weiter?

GoldGeldWelt Redaktion - 31.01.2024

Bis zu 14 Mrd. USD operativer Gewinn 2024: Nach den jüngsten Prognosen konnte die GM Aktie deutlich zulegen, seit November ist der Kurs um mehr als 40 % gestiegen. Der Fokus liegt auf Benzinfahrzeugen und neuerdings auch Plug-In-Hybriden, der EV-Bereich soll ebenfalls wachsen. Besitzt die Aktie weiteres Potenzial?

Die Aktie von General Motors (WKN: A1C9CM, ISIN: US37045V1008) legte am Dienstag um rund 8 % zu. Der Autobauer berichtete über die Ergebnisse des vierten Quartals und legte eine Prognose für 2024 vor. Im Schlussquartal wurde demnach ein operativer Gewinn von 1,8 Milliarden US-Dollar und ein (um einmalige Posten bereinigte Vorsteuergewinn) Gewinn pro Aktie von 1,24 US-Dollar bei einem Umsatz von etwa 43 Milliarden US-Dollar erzielt.

GM Aktie steigt nach guter Prognose für 2024

Die Wall Street hatte einen Gewinn von 1,9 Milliarden USD, einen Gewinn pro Aktie von 1,16 USD und knapp 40 Milliarden USD Umsatz erwartet. Im Vorjahreszeitraum lag der operative Gewinn bei 2,6 Milliarden USD, der Gewinn pro Aktie bei 2,21 USD (Umsatz: 43,1 Milliarden USD).

Baustellen gab es zuletzt genug. Insbesondere die Verkäufe der in der Regel höherpreisigen Modelle von GMC und Cadillac gingen um 6,5 % bzw. 7 % zurück. Der operative Gewinn wurde Analysten zufolge durch die Streiks im Herbst um rund 1,3 Milliarden USD belastet.

Generell war das vergangene Jahr durch Rückschläge bei Elektrofahrzeugen und selbstfahrenden Autos geprägt. Im EV-Bereich geriet der Launch einer elektrischen Version des mittelgroßen SUV Chevrolet Blazer zum Desaster. Kurz vor Weihnachten musste der Verkauf aufgrund angeblicher Softwareprobleme gestoppt werden.

Entscheidend waren wie so oft die Prognosen. Die Prognose von GM sah besser aus als die Zahlen des Unternehmens für das vierte Quartal. Für 2024 erwartet der Detroiter Konzern einen Betriebsgewinn von 12 bis 14 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 8,50 bis 9,50 US-Dollar. Das ist mehr, als Analysten bis dato erwartet hatten (Konsens an der Wall Street: 10,8 Milliarden USD operativer Gewinn und 7,70 USD Gewinn pro Aktie für 2024).

General Motors will Plugin-Hybride einführen

Die Geschäftsführung liefert dem Markt, was Händler bereits vehement fordern: GM will in Nordamerika einige Plugin Hybridmodelle einführen. Dies markiert einen bedeutenden strategischen Wandel, können Kunden doch fortan zwischen benzinbetriebenen Fahrzeugen und rein batterieelektrisch betriebenen Modellen wählen.

Das Unternehmen plant jedoch auch im EV-Bereich erhebliches Wachstum ein. CEO Mary Barra will im laufenden Jahr 250.000 batteriebetriebene Fahrzeuge produzieren. Im vergangenen Jahr verkaufte GM in den gesamten USA rund 76.000 Elektroautos. Insbesondere durch mehr günstigere verfügbare Modelle wie die Elektroversion des Chevy Equinox soll der Verkauf angekurbelt werden.

Die besseren Ergebnisse im kommenden Jahr basieren jedoch vor allem auf verringerten Verlusten bei Elektrofahrzeugen und im Geschäftsbereich für selbstfahrende Autos. In letzterem Bereich (Cruise) soll in diesem Jahr 1 Milliarde USD weniger investiert werden. Die Pläne wurden nach einem Fußgängerunfall in San Francisco weitreichend zusammengestrichen. Gewinne werden mit bestehenden und neuen benzinbetriebenen Modellen generiert.

GM Aktie: Benziner als Gewinntreiber

Das Unternehmen verweist auf die höheren Personalkosten sowie das Risiko eines wachsenden Preisdrucks. In China wird für das erste Quartal ein Verlust erwartet, bevor im weiteren Jahresverlauf die Gewinnzone erneut erreicht werden soll.

Analysten sehen die Aktie – die seit dem 10. November um nunmehr 42 % zugelegt hat – zunehmend positiv. Aktuell gibt es 17 Kaufempfehlungen – vor drei Monaten waren es lediglich 14 Kaufempfehlungen. Nur ein Analyst empfiehlt die Aktie zum Verkauf.

Für das Unternehmen spricht der langfristige Tarifvertrag mit der UAW mit einer Laufzeit von mehr als vier Jahren. Außerdem sind eine Erhöhung der Dividende und ein Aktienrückkaufprogramm geplant.

Chris McNally , Autoanalyst bei Evercore, betonte die Stärke des Kerngeschäfts, das vorwiegend im Verkauf von Lkw und (benzinbetriebenen) SUV besteht. „Die ICE-Maschine ist wieder einsatzbereit“, schrieb McNally in einer Notiz.

Daten des Finanzportals OnVista zufolge liegt das KGV der Aktie für 2024 bei 4,63, die Dividendenrendite immerhin über 1,0 %. Unser Fazit: Gut möglich, dass da noch mehr geht ...

Analysten mit Kaufempfehlung

L3 Harris Aktie: Chance für späte Einsteiger ins Rüstungssegment?

Spezialgroßhändler für Lebensmittel

The Chefs´ Warehouse Aktie: Jetzt ein Kauf?

HCA Healthcare

Krankenhausaktie HCA Healthcare Richtung Allzeithoch: Jetzt noch ein Kauf?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Starke Zahlen

Berkshire Hathaway Aktie auf Allzeithoch: Jetzt ein Kauf?

Nach Schwächephase

BP Aktie: Startet nach Rückkehr zu Öl und Gas jetzt die Aufholjagd?

Federal Reserve

Geopolitische Risiken bedrohen globales Finanzsystem

Gewinnen mit Goldaktien

Der Masterplan für ein erfolgreiches Investment in Goldaktien und Rohstoffaktien. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport welche 10 Punkte Sie unbedingt beachten müssen bevor Sie investieren:

Hier Ebook als PDF downloaden