Erst Höhenflug dann Korrektur

Super Micro Computer Aktie: Neuer Höhenflug im Schatten von NVIDIA?

GoldGeldWelt Redaktion - 23.02.2024

Der Höhenflug der Super Micro Computer Aktie schien schon am Ende, dann kamen die Zahlen von NVIDIA. Super Micro und NVIDIA sind eng miteinander verbunden. Geht die Rallye nun weiter?

Die Super Micro Computer Aktie (WKN: A0MKJF, ISIN: US86800U1043) hat in den vergangenen zwölf Monaten um fast 1.000 % zugelegt. Das 1993 gegründete Unternehmen aus San Jose – im Silicon Valley, 15 Minuten von NVIDIA entfernt - produziert MP-Server, GPU und Coprozessor, MicroCloud, AMD-Lösungen, Netzteile, SuperServer, Speicher, Motherboards, Gehäuse, Super-Workstations, Zubehör, SuperRack und Server-Management-Produkte. Im Mittelpunkt des Interesses stehen derzeit High-End-KI-Server, die häufig mit Nvidia- GPUs ausgestattet sind.

Super Micro Computer: 1.000 % Gewinn, dann 30 % Korrektur: Wie geht es weiter?

Der Kursgewinn des letzten Jahres ist auf den KI-Hype zurückzuführen. Als es in der vergangenen Woche zu einem Kursrücksetzer um rund 30 % kam, fürchteten bereits manche Beobachter das Platzen einer Blase. Wells Fargo-Analyst Aaron Rakers hatte in einem Kommentar geäußert, Super Micro-Aktien rechneten bereits „ein solides Aufwärtspotenzial ein“, schrieb er. „Wir glauben, dass Aktien sehr anfällig für Anzeichen einer Abschwächung der Nachfrage nach GPU-basierten Servern sein werden.“ Er bleibe „angesichts der zunehmenden Konkurrenz traditioneller Anbieter auf dem KI-Servermarkt vorsichtig“. Die Konsequenz: Im Freitagshandel fiel die Super Micro-Aktie um 17,5 % auf 828,53 USD.

Doch möglicherweise ist der Boom noch lange nicht vorbei. Super Micro Computer zählt zu den Unternehmen, die am besten in der Lage sind, die Vorteile der in Rechenzentren aufgebauten KI-Infrastruktur zu nutzen. Im Januar jedenfalls wurden nicht nur starke Quartalsergebnisse vorgelegt. Super Micro Computer erhöhte seine Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2024 deutlich auf eine Spanne von 14,3 bis 14,7 Milliarden USD im Vergleich zur früheren Prognose von 10 bis 11 Milliarden USD.

Super Micro Computer und NVIDIA: Nicht zu trennen?

Die Story, die den Kurs der Aktie trägt, lautet: Super Micro Computer ist der führende unabhängige Hersteller von High-End-KI-Servern in Rechenzentren. Mehr als die Hälfte des Umsatzes des Unternehmens ist an irgendeiner Stelle mit KI verbunden. Die  Nachfrage nach KI-Severn steigt – das zeigen die jüngsten Zahlen von NVIDIA abermals – derzeit jedoch rasant.

Und hier kann Super Micro möglicherweise noch zulegen. CEO Charles Liang jedenfalls erläuterte im Dezember, wo ein strategischer Wettbewerbsvorteil liegen könnte. So bietet Super Micro kundenspezifische Designs und modulare Systeme an, in die sich die neusten Technologien schnell integrieren lassen. Konkret: Der Plug-and-Play-Charakter der Server bedeutet, dass Super Micro-Server neue KI-Chips zwei bis sechs Monate schneller integrieren können als die Konkurrenz.

Super Micro arbeitet eng mit NVIDIA zusammen – und zwar schon seit 1993, als beide Unternehmen gegründet wurden. Der enge Kontakt und der strategische Vorteil der Produkte könnten die Aktie noch weiter tragen, sollte der KI-Hype anhalten.

Die Gewinnwartungen der Wall Street jedenfalls wurden in den letzten Quartalen trotz immer größerer Ansprüche stets erfüllt. Im vierten Kalenderquartal 2024 lagen die Gewinne mit 5,59 USD pro Aktie sogar am oberen Ende der Erwartungen.

Für 2024 wird an der Wall Street ein Gewinn von 16,75 USD pro Aktie erwartet, für 2025 von 21,40 USD. Acht Analysten sprechen aktuell eine Kaufempfehlung aus (acht mehr als noch vor einem und vor drei Monaten) – bei lediglich einer Verkaufsempfehlung.

Besonders wichtig für die kurzfristige Bewertung: Der Kursrutsch wurde in dieser Woche nach den NVIDIA-Zahlen wieder ausgeglichen, ein neues Allzeithoch ist nur wenige Prozentpunkte entfernt.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  NVIDIA  und  Super Micro Computer .

Magnificent 7

Angst vor KI-Blase und FOMO-Rallye: Jetzt noch einsteigen?

innovativ

FendX Technologies: Dritter REPELWRAP-Testerfolg in Folge

Nach Quartalszahlen

Tesla Aktie nach Ausblick unter Druck: Buy The Dip?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Eskalation droht

Zuspitzung in Nahost: Was machen die Märkte draus?

Leitzins

US-Leitzins bald bei 8 %? JP Morgan CEO warnt!

Niedriges KGV spiegelt Vertrauensverlust wider

Hello Fresh Aktie stürzt schon wieder ab: Gibt es eine Zukunft?

Gewinnen mit Goldaktien

Der Masterplan für ein erfolgreiches Investment in Goldaktien und Rohstoffaktien. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport welche 10 Punkte Sie unbedingt beachten müssen bevor Sie investieren:

Hier Ebook als PDF downloaden