Spezialgroßhändler für Lebensmittel

The Chefs´ Warehouse Aktie: Jetzt ein Kauf?

GoldGeldWelt Redaktion - 16.02.2024

Die Zahl der Analysten, die The Chefs' Warehouse (WKN: A1H9UZ, ISIN: US1630861011) zum Kauf empfehlen, ist in den letzten Wochen sprunghaft gestiegen. Die Quartalszahlen fielen stark aus, das Management will verstärkt an der Rentabilität arbeiten. Ist bei der The Chefs´Warehouse Aktie noch viel Luft nach oben?

The Chefs' Warehouse ist ein branchenführender Spezialgroßhändler für Lebensmittel, der 44.000 Restaurants, Hotels, Country Clubs und Feinkostläden in ganz Nordamerika und weltweit beliefert. Das 1985 gegründete Unternehmen aus Ridgefield in Connecticut ist damit in dem Teilmarkt der Gastronomie aktiv, in dem die Preissensitivität der Kunden am geringsten ist. Auf dem Speiseplan von The Chefs´s Warehouse Kunden stehen zum Beispiel Wagyu und Steinkrabben. Die Beschaffungsseite umfasst 3.000 Lieferanten und Produzenten in 40 Ländern - oft mit exklusiven Vereinbarungen.

The Chef´s Warehouse Aktie: “Kunden mit den obersten 10 % des Einkommens“

Peter Saleh, Analyst beim Finanzdienstleister BTIG ordnet die Endabnehmer der Steaks, Meeresfrüchte, Olivenöle und Co. ein: „"Sie beliefern Kunden mit den obersten 10 % des Einkommens im Land, bei denen die durchschnittliche Restaurantrechnung 80 bis 100 Dollar beträgt, wenn nicht sogar mehr."

The Chefs´Warehouse – an der Börse aktuell mit 1,43 Mrd. USD bewertet – hat in den letzten Jahren Marktanteile durch Akquisitionen hinzugewinnen. Nicht weniger als ein Dutzend Übernahmen in den vergangenen zwei Jahren stehen zu Buche.

Außerdem wurde das Netzwerk um weitere Vertriebszentren erweitert, nicht nur in Schlüsselmärkten wie Kalifornien und Florida, sondern auch in Bundesstaaten wie Arizona und Texas, in denen die Restaurantszene aufgrund des Zustroms einkommensstärkerer Techniker boomt. Einem in Umsetzung befindlichen Plan des Managements zufolge sollen die Vertriebskapazitäten von 2022 bis 2026 um fast 60 % wachsen -mehr als die Hälfte des Solls ist bereits erfüllt.

Schnelles Wachstum ging auf Kosten der Marge – das soll sich jetzt ändern

Das durch Akquisitionen befeuerte Wachstum – übernommen wurden oft Unternehmen mit vergleichsweise engen Gewinnspannen – drückte bislang allerdings auf die Margen. So erreichten 85% des Umsatzes im Geschäftsjahr 2023 eine EBITDA-Marge von 6,25%, die restlichen 15% des Umsatzes, die hauptsächlich aus den jüngsten Übernahmen stammen, eine Marge von nur 2%.

Doch das soll sich nun ändern. Das The Chef´s Warehouse Management hat angekündigt, Akquisitionen einzuschränken und sich auf die Integration der Neuzugänge und die Verbesserung der Rentabilität zu konzentrieren. Das organische Wachstum soll in den kommenden Jahren dennoch bei 4-6 % liegen.

Künftig könnte deshalb der in den letzten drei Jahren aufgrund der Übernahmen negative Cashflow ins Plus drehen - etwa 50 bis 80 Millionen Dollar jährlich sind laut Benchmark Analyst Todd Brooks möglich. Dadurch könnte die Nettoverschuldung (derzeit das 3,5-fache EBITDA) sinken.

The Chef´s Warehouse Aktie legt nach starken Quartalszahlen zu – Analysten positiv

Peter Saleh hält die Aktie für deutlich unterbewertet, „da sich der Umsatz, der Bruttogewinn und das Betriebsergebnis im Jahr 2023 gegenüber 2019 verdoppeln werden, aber die Aktie deutlich unter dem Niveau vor der Pandemie gehandelt wird“. Dieses Statement wurde vor der Bekanntgabe der Zahlen für das vierte Quartal abgegeben – die deutlich besser ausfielen als von der Wall Street erwartet.

Der Nettoumsatz stieg im vierten Quartal 2023 um 20,1% auf 950,5 Mio. USD gegenüber 791,3 Mio. USD im vierten Quartal 2022. Die von FactSet befragten Analysten hatten einen Umsatz von 910 Millionen USD erwartet. Das bereinigte EBITDA lag im vierten Quartal 2023 bei 59,0 Millionen USD gegenüber 50,1 Millionen USD im vierten Quartal 2022.

Nach der Bekanntgabe der Zahlen stieg die The Chef´s Warehouse Aktie um 12 % - ein Großteil der Gewinne wurde jedoch fast sofort wieder abgegeben. Dies liegt an der Skepsis des Marktes gegenüber der Branche. Anleger fürchten, dass das Unternehmen unter der Konsumentenzurückhaltung leiden könnte. Doch die Zielgruppe der belieferten Kunden gilt als wenig preisempfindlich.

So erklärt sich auch die Aufmerksamkeit der durch das Wall Street Journal beobachteten Analysten. Gab es weder vor drei Monaten noch vor einem Monat eine Kaufempfehlung, liegen nun sieben Buy-Statements (und 1x overweight) vor.

 

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  Chefs' WarehouseQuartalszahlen  und  Konsumgüter Aktien .

Analysten mit Kaufempfehlung

L3 Harris Aktie: Chance für späte Einsteiger ins Rüstungssegment?

General Motors

Starke Zahlen: General Motors Aktie legt zu - wie geht es weiter?

HCA Healthcare

Krankenhausaktie HCA Healthcare Richtung Allzeithoch: Jetzt noch ein Kauf?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Eskalation droht

Zuspitzung in Nahost: Was machen die Märkte draus?

Leitzins

US-Leitzins bald bei 8 %? JP Morgan CEO warnt!

Niedriges KGV spiegelt Vertrauensverlust wider

Hello Fresh Aktie stürzt schon wieder ab: Gibt es eine Zukunft?

Gewinnen mit Goldaktien

Der Masterplan für ein erfolgreiches Investment in Goldaktien und Rohstoffaktien. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport welche 10 Punkte Sie unbedingt beachten müssen bevor Sie investieren:

Hier Ebook als PDF downloaden