Im laufenden Jahr fast versechsfacht

Coinbase Aktie nach Turnaround: Mit neuer Plattform zu alten Hochs?

GoldGeldWelt Redaktion - 28.12.2023

Die Coinbase Aktie hat sich im laufenden Jahr fast versechsfacht. In den USA sind viele regulatorische Fragen offen, global wird dagegen auf Expansion gesetzt: Spot Handel für Institutionals, Derivatebörse auf den Bermudas und mit Project Diamond nun eine Plattform zur Tokenisierung von Assets.

Coinbase Aktie profitiert von Krypto-Comeback

Die Coinbase Aktie (WKN: A2QP7J, ISIN: US19260Q1076) gehört in diesem Jahr zu den größten Gewinnern der Börse überhaupt. Wurden für das Papier am 3. Januar 2023 noch 33,60 USD gezahlt, kostet eine Aktie aktuell 184,70 USD. Die Aktie hat sich also beinahe versechsfacht. Ein Großteil des Kursgewinns entfällt dabei auf die Rallye, die Ende Oktober einsetzte und bei gut 70 USD begann.

Coinbase steht mit dieser Kursentwicklung nicht allein. Auch andere Unternehmen aus dem Krypto Sektor haben in diesem Jahr stark an Wert gewonnen. Dazu gehören zum Beispiel der Bitcoin Miner Marathon Digital Holdings und MicroStrategy (das Unternehmen hält einen größeren Bestand an Bitcoin). Auch der Bitcoin selbst hat in diesem Jahr deutlich an Wert zugelegt.

Expansion ins Ausland

Das Management von Coinbase hat noch viel vor. Mitte Dezember wurde ein wichtiger Meilenstein bei der Expansion im weltweiten Ausland bekannt gegeben. So wurde der Spot Krypto Handel für institutionelle Kunden außerhalb der USA eingeführt. Diese können nun an der Coinbase International Exchange Spot-Bitcoin und Ether gegen den Stablecoin USD Coin handeln.

Die Börse will das Angebot in den kommenden Monaten auf Privatanleger sowie zusätzliche Assets ausdehnen und weitere Funktionen einführen. Erst im Mai hatte Coinbase auf den Bermudas zusammen mit Gemini eine auf Derivate ausgerichtete Börse eröffnet. Im laufenden Jahr wurden Mitarbeiter in Singapur, Brasilien, Kanada, Spanien, Irland und Großbritannien angeworben. Verhandlungen mit den Finanzaufsichtsbehörde in Abu Dhabi über die Erteilung einer Lizenz für den Betrieb einer Börse laufen.

Offen regulatorische Fragen in den USA

Dabei sind viele regulatorische und rechtliche Fragen offen. Im Juni hatte die SEC Coinbase wegen angeblicher Tätigkeit als nicht registrierte Wertpapierbörse, Broker und Clearingstelle verklagt.

Im Dezember hatte die SEC wurde zudem eine Petition von Coinbase Global abgelehnt. Mit der Petition hatte das Unternehmen die Behörde aufgefordert, spezielle Regeln für Kryptowährungsmärkte zu erlassen, anstatt bestehende durchzusetzen.

„Es gibt nichts an den Krypto-Wertpapiermärkten, was darauf hindeutet, dass Anleger und Emittenten den Schutz unserer Wertpapiergesetze weniger verdienen“, sagte SEC-Vorsitzender Gary Gensler in einer Erklärung damals. Er freue sich auf die Zusammenarbeit „mit Krypto Projekten und Vermittlern, die die Gesetze einhalten möchten“.

Coinbase hatte im Juli 2022 maßgeschneiderte Regeln für die Kryptobranche gefordert. Damals war absehbar, dass die SEC sich auf Klagen gegen die Handelsplattform vorbereitete. Krypto Plattformen lehnen es ab, dieselben Regeln umzusetzen, die für Broker und Börsen gelten. In der Klage wirft die SEC dem Unternehmen vor, nicht als registrierter Broker, Clearingstelle und Börse für Kryptowährungen im Sinne der Definition eines Wertpapiers zu handeln.

Project Diamond: Tokenisierung realer Assets auf der Blockchain

Durch die Internationalisierung des Geschäfts will sich Coinbase so weit wie möglich vom Heimatmarkt USA lösen. Auch neue Projekte sollen das Geschäft voranbringen. Zuletzt wurde etwa die Plattform Project Diamond präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Smart Contract basierte Plattform, die die Tokenisierung realer Vermögenswerte auf der Blockchain ermöglicht. Testweise war bereits ein digitales Schuldinstrument emittiert, verteilt und fällig gestellt worden.

Die Börse verspricht sich einen billionenschweren Markt und betont, dass aktuell weniger als 0,25 % des globalen Vermögens auf der Blockchain-Infrastruktur abgebildet seien. Project Diamond fokussiert derzeit vor allem institutionelle Benutzer – und zwar solche außerhalb der USA. Reguliert wird das Projekt durch die Financial Services Regulated Activity (FSRA) des Abu Dhabi Global Market (ADGM), die eine vorläufige Genehmigung erteilte.

Unser Fazit: Die Coinbase Aktie kann durch einen neuen Krypto-Hype ungeahnte Höhen erreichen – aber ebenso gut ins Bodenlose abstürzen, wenn der Hype nachlässt und sich die regulatorischen Risiken materialisieren. Eine Aktie für besonders Wagemutige.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  KryptomarktKryptoaktienKryptowährungenUSABitcoinEthereumStablecoins  und  Finanzregulierung .

Ratgeber

Bitcoin ETFs zugelassen: Was Anleger jetzt wissen müssen

Schon in der kommenden Woche?

Bitcoin Spot ETFs vor dem Start: Kommt der nächste Krypto-Boom?

Grayscale gewinnt vorerst gegen SEC

Gericht erlaubt Bitcoin ETF: Kommt jetzt die nächste Welle?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Starke Zahlen

Berkshire Hathaway Aktie auf Allzeithoch: Jetzt ein Kauf?

Nach Schwächephase

BP Aktie: Startet nach Rückkehr zu Öl und Gas jetzt die Aufholjagd?

Federal Reserve

Geopolitische Risiken bedrohen globales Finanzsystem

Gewinnen mit Goldaktien

Der Masterplan für ein erfolgreiches Investment in Goldaktien und Rohstoffaktien. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport welche 10 Punkte Sie unbedingt beachten müssen bevor Sie investieren:

Hier Ebook als PDF downloaden