Guter Rat muss nicht teuer sein

Finanzberater des Jahres 2022

- 07.06.2022

Der Volksmund weiß: Guter Rat ist teuer. Das gilt besonders in Sachen Finanzen. Denn erstens ist Geld geprägte Freiheit und zählt nach Gesundheit und Beziehungen zu unseren drei wichtigsten Lebensbereichen. Und zweitens lässt die anziehende Inflation immer mehr Anleger ratlos zurück: Wie um Himmels Willen lässt sich das sauer Ersparte bei andauerndem Nullzins vor der mittlerweile über 7-prozentigen Inflation schützen?

Hilfe bietet ein Heer von bundesweit zigtausend freundlichen Finanzberatern. Dumm nur, dass deren Rat zwar oft teuer, aber deswegen noch lange nicht gut ist. Die Liste an Verfehlungen der Zunft ist lang: Die von vielen Banken jahrelang vertriebenen geschlossenen Fonds – meist Schiffe, Container oder Immobilien - brachten den Banken zwar bis zu 15% Abschlussgebühren, dem Kunden hingegen oft horrende Verluste. Die seinerzeit in großem Stil von Sparkassen an sicherheitsorientierte Anleger vertriebenen „Garantie“-Zertifikate von Lehman Brothers bescherten zwar der Bank garantierte Provisionen, den Kunden hingegen teils Totalverluste. Die Skandale bei freien Finanzberatern um Prokon, S&K Immobilien, P&R-Container oder PIM-Gold runden das Bild ab.

Nun liegen diese Beispiele teilweise schon Jahre zurück. Viele Banken haben seither werbewirksam Besserung geschworen. Nicht nur, dass man die Kunden heutzutage viel fairer berät. Neuerdings gibt sich die Finanzbranche gleich dazu noch einen grünen Anstrich. So stellt man dem Kunden nicht nur eine gute Rendite in Aussicht, sondern verkauft ihm mit sogenannten ESG-Anlagen auch noch ein gutes Gewissen.

Damit ist die Finanzbranche neuerdings Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit – oder behauptet dies zumindest. Dumm nur, dass die sich häufenden Skandale zum Thema Greenwashing bereits die Bankenaufsicht auf den Plan gerufen haben. Tatsächlich hat sich also offenbar wenig geändert: auch heute noch wird um des schnellen Geschäftes Willen getäuscht und getarnt. Doch bevor man nun alle Bank- und Finanzberater pauschal in Sippenhaft nimmt, sollte man natürlich differenzieren.

Denn trotz der zahlreichen Fehltritte der Zunft gibt es ihn: den fairen und kompetenten Finanzberater. Ihn zu finden ist für Anleger allerdings nicht leicht. Das hat auch der Euro-Finanzen-Verlag erkannt und kürt daher als Hilfestellung bereits seit 2005 jedes Jahr die Top 100 „Finanzberater des Jahres“. Wer in diese „Hall of Fame“ der Finanzberater einziehen will, muss sich in einem mehrmonatigen Wettbewerb beweisen. Dabei stehen neben dem Management eines 100.000 Euro-Depots eine Reihe anspruchsvoller Wissenstests an. Pro Bank sind max. vier Teilnehmer erlaubt. Das sichert Chancengleichheit zwischen kleineren Häusern mit wenigen Beratern und Großbanken mit mehreren tausend. Auch der Itzehoer Aktien Club (IAC) hat erneut vier seiner insgesamt 13 Berater ins Rennen geschickt.

Das Ergebnis: Alle vier haben sich eine Top-Platzierung gesichert und zählen damit offiziell zu den „Top-100 Finanzberatern des Jahres 2022“ in Deutschland. Gleichzeitig wurde der IAC bzw. die geschäftsführende TOP Vermögensverwaltung AG von Focus Money und DeutschlandTEST bereits 2020 zum „Preis-Leistungs-Sieger“ aller Vermögensverwalter in Deutschland gekürt. Die Erkenntnis daraus: Es gibt ihn, den guten Rat, und er muss nicht automatisch teuer sein.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  GreenwashingFinanzberaterFinanzberater des JahresRatInflation  und  Nullzins .

GoldGeldWelt Gastautor

ist Geschäftsführer der TOP Vermögensverwaltung und des Itzehoer Aktien Clubs (IAC). Sein Spezialgebiet sind internationale Qualitätsaktien. Durch jahrzehntelange Erfahrung als institutioneller und privater Investor hat Jörg Wiechmann eine herausragende Kapitalmarktexpertise aufgebaut, die er in seinem IAC Monatsbericht und auf GoldGeldWelt regelmäßig teilt.

Bank of America

Investitionszurückhaltung bei Minenbetreibern gefährdet Umweltziele

Rohstoffmärkte

Strom- und Brennstoffpreise auf Rekordhoch: Wer sind die Gewinner?

Produktion von grünem Wasserstoff

Investmentchance: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf dem Weg zum CO2-freien Fliegen

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Zinserhöhungen

Wer sind die Gewinner und Verlierer der Zinswende?

Hedgefonds sitzen auf Leerverkaufspositionen

Silber: Läuft gerade ein großer Short Squeeze?

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden