Ist der Bankberater der Richtige?

Guter Rat ist teuer

- 04.12.2019

Schon der Volksmund weiß: Guter Rat ist teuer. Das gilt besonders in Sachen Finanzen. Denn erstens ist Geld geprägte Freiheit und zählt als solches nach Gesundheit und Beziehungen zu unseren drei wichtigsten Lebensbereichen. Und zweitens lässt die Nullzins-Politik derzeit mehr und mehr Menschen ratlos zurück.

Wo Strafzinsen zunehmend auch Privatanleger erreichen und die Inflation das sauer Ersparte dahinrafft, wird Aufbau und Schutz des eigenen Vermögens zur echten Herausforderung. Gut, dass es da den freundlichen Bankberater gibt, der einem Lösungen aufzeigt. Dumm nur, dass dessen Rat zwar oft teuer, aber deswegen noch lange nicht gut ist.

Beispiele: Die von vielen Banken vertriebenen geschlossenen Fonds – meist Schiffe, Container oder Immobilien - brachten den Banken zwar bis zu 15% Abschlussgebühren, dem Kunden hingegen horrende Verluste. Die seinerzeit in großem Stil von Sparkassen an sicherheitsorientierte Anleger vertriebenen „Garantie“-Zertifikate von Lehman Brothers bescherten zwar der Bank garantierte Provisionen, den Kunden hingegen Totalverluste.

Ohnehin erschließt sich mir persönlich nicht, warum einige Anleger immer noch ausgerechnet die Banken als gute Berater in Nullzinszeiten ansehen. Schließlich vergeht kaum ein Tag ohne Schlagzeile, wie ratlos die Banken dem Nullzinsumfeld gegenüberstehen und wie stark sie selbst darunter leiden. Deutsche Bank und Commerzbank haben, gemessen am Aktienkurs, ihr eigenes Vermögen allein seit Anfang 2018 weit mehr als halbiert. Auf Sicht von 10 Jahren sind es sogar über 80% Verlust. Sieht so die Bilanz eines Hauses aus, das in Sachen Vermögensschutz nicht nur ein teurer, sondern auch ein guter Berater ist? Wohl kaum.

Kein Wunder also, dass immer mehr Anleger gleich ganz auf den teuren Rat der Filialbank verzichten und zur billigen Onlinebank wechseln. Dort spart man die Gebühren für eine Beratung, auf die man ohnehin besser verzichtet hätte. Unangenehm wird es nur, wenn mal etwas nicht klappt. Die Berieselung mit Beruhigungsmusik in ewigen Warteschleifen und das Gespräch mit anonymen Call-Center-Mitarbeitern kosten zwar kein Geld, dafür umso mehr Zeit und Nerven.

Hinzu kommt: Sich als Onlinebank-Kunde gänzlich auf eigene Faust durch den Finanzdschungel zu schlagen, ist nicht ganz ungefährlich. Es muss ja nicht gleich der Quasi-Totalverlust wie seinerzeit am Neuen Markt, der 90%-Verlust mit der T-Aktie oder unseriöse Anlagen wie Container, Prokon oder aktuell PIM-Gold sein. Bereits wenn die Geldanlage nicht richtig gestreut ist, ein zu teurer Fonds gekauft wird oder steuerliche Aspekte nicht optimal berücksichtigt sind, gilt: schnell übersteigt der daraus resultierende Renditeverlust die bei der Filialbank eingesparten Kosten.

Ganz auf Beratung zu verzichten ist für die meisten Anleger darum ähnlich sinnvoll, wie sich selbst einen Zahn zu ziehen, um die Zahnarztkosten zu sparen. Aber wenn schon Beratung, dann bitte zu einem fairen Preis - und wichtiger noch, mit einer vernünftigen Leistung, sprich: gutem Rat. Ein solches gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Bereich der Finanzberatung ausfindig zu machen, ist für Anleger allerdings nicht einfach.

Deutschlandtest und Focus Money haben darum im Rahmen einer aktuellen Studie die Preis-Leistungs-Sieger im Bereich der Vermögensverwaltung ermittelt. Ergebnis: Mit 100 von 100 möglichen Punkten wurde der IAC bzw. die geschäftsführende TOP AG als Deutschlands Preis-Leistungs-Sieger gekürt – vor renommierten Mitbewerbern wie der Fondstocher der Deutschen Bank (DWS), der Fondsgesellschaft Amundi oder dem größten bankenunabhängigen Vermögensverwalter Flossbach von Storch.

Fazit: Teurer Rat muss nicht zwingend guter Rat sein - und guter Rat nicht zwingend teuer.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  NullzinsStrafzins  und  Geldanlage .

GoldGeldWelt Gastautor

ist Geschäftsführer der TOP Vermögensverwaltung und des Itzehoer Aktien Clubs (IAC). Sein Spezialgebiet sind internationale Qualitätsaktien. Durch jahrzehntelange Erfahrung als institutioneller und privater Investor hat Jörg Wiechmann eine herausragende Kapitalmarktexpertise aufgebaut, die er in seinem IAC Monatsbericht und auf GoldGeldWelt regelmäßig teilt.

Medienwirksame Aktienrückkäufe

Aktienrückkäufe – die ultimative Strategie für erfolgreiche Unternehmen?

Wise & Currencyfair - Fintechs im Vergleich

Wie Sie günstig Geld in die USA und nach Kanada überweisen

Die sieben Anlageklassen: Gold als Währung, Rohstoff oder Derivat

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Bank of America

Investitionszurückhaltung bei Minenbetreibern gefährdet Umweltziele

Corona Entspannung zahlt sich aus

Symrise nach Corona-Entspannung auf Erfolgskurs – Umsatz um 15 Prozent gesteigert

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden