Kanadische Marihuana-Aktien und das Potenzial der USA

Medizinisches Cannabis und dessen Verwendung für Menschen mit Fibromyalgie

GoldGeldWelt Redaktion - 18.11.2021

Kanadische Marihuana-Produzenten setzen darauf, dass der Zugang zu einem größeren Markt wie den USA die Schwierigkeiten der kanadischen Industrie im eigenen Land lindern könnte, wo eine Rentabilität nur schwer zu erreichen ist. Die Branche hat zu viel Geld verbrannt, zu viel Gras angebaut und das Wachstum in den neuen, legalisierten Ländern im Ausland überschätzt.

Anfang dieses Jahres billigte der Justizausschuss des Repräsentantenhauses das MORE-Gesetz, das Cannabis von der Liste der staatlich kontrollierten Substanzen streichen würde. So wurde der SAFE Banking Act auch an ein Verteidigungsgesetz angehängt.

Der legale Marihuana-Markt in Kanada ist ebenfalls wettbewerbsintensiver geworden. Vorschriften und eine langsame Einführung im Einzelhandel, insbesondere in Ontario, haben das Wachstum ebenfalls beeinträchtigt. Einige kanadische Cannabisproduzenten gaben an, dass die mit dem Coronavirus zusammenhängenden Beschränkungen für den Einzelhandel die Quartalsumsätze in diesem Jahr beeinträchtigt haben.

Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die Chartmuster von Marihuana-Aktien. BD hat nur vollständige Bewertungen für Marihuana-Unternehmen in Kanada, die an den großen US-Börsen gehandelt werden. Es verfolgt aber auch Aktien, die mit der Marihuanabranche in Verbindung stehen, wie Innovative Industrial Properties (IIPR), ein auf Cannabis fokussierter US-Immobilienfonds.

MarketSmith verfügt auch über begrenzte Bewertungsdaten für einige in den USA ansässige Cannabisproduzenten, die in legalen Staaten tätig sind, wie Curaleaf (CSE: CURLF), Green Thumb Industries (CSE: GTBIF) und Trulieve (CSE: TCNNF) oder auch Canopy Growth (TSX: CGC). Diese Marihuana-Aktien werden außerbörslich und in Kanada gehandelt.

Die Aktie der Cronos Group (TSX: CRON) hat ein Composite Rating von 17, das EPS Rating liegt bei 39. Auch die Bewertungen für andere Marihuana-Aktien sind schwach. Der kanadische Marktanteil von Cronos ist im Vergleich zu Tilray, Canopy Growth und den anderen kanadischen Unternehmen, die an den US-Börsen gehandelt werden, gering. Dazu gehören Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabinol (THC). Marihuana und Fibromyalgie

Es gibt jedoch nur sehr wenige Studien, welche sich mit den Auswirkungen von Marihuana oder seinen Extrakten als spezifische Behandlungsmethode für Fibromyalgie befasst haben. Dabei kommt die vorhandene Literatur zu unterschiedlichen Ergebnissen. Die Studie hat Menschen untersucht, die Cannabis konsumiert haben, und konzentrierte sich nicht auf einen medizinischen Extrakt oder eine spezifische Chemikalie. Eine Überprüfung von Studien aus dem Jahr 2016 ergab jedoch, dass zu wenig Beweise vorliegen, um Marihuana-basierte Medikamente zur Behandlung von Symptomen bei Menschen mit rheumatischen Erkrankungen wie Fibromyalgie zu empfehlen. Eine australische Studie aus dem Jahr 2018 (Trusted Source) kam zu dem Ergebnis, dass die Verwendung von Cannabis bei Menschen mit einer Reihe von Erkrankungen weder die Schmerzen noch den Bedarf an Opioiden verringert.Mindestens eine Studie ergab jedoch, dass Marihuana bei Männern besser zur Schmerzlinderung beiträgt als bei Frauen.

Medizinisches Marihuana

Medizinisches Marihuana kann eine Option für an Fibromyalgie erkrankte Menschen sein. Es enthält Wirkstoffe, die bei einigen der Symptome Linderung verschaffen könnten. Die Inhaltsstoffe THC und CBD haben die meiste Aufmerksamkeit auf sich gezogen. THC ähnelt den Cannabinoid-Chemikalien, die natürlich im Körper vorkommen. Es wirkt, indem es die Cannabinoidrezeptoren im Gehirn stimuliert. Hierdurch wird das Belohnungssystem des Gehirns aktiviert und das Schmerzniveau gesenkt. Mindestens eine Studie - Trusted Source - legt nahe, dass THC Kopfschmerzen lindern kann. Es beeinflusst auch die Bereiche des Gehirns, die mit Gedächtnis und Koordination zu tun haben. Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv und bindet nicht an Cannabinoidrezeptoren. Es erzeugt keine Gefühle von Vergnügen und Euphorie, welche auch als Rausch bekannt sind, die von THC häufig hervorrufen werden.

Marihuana basierte Medikamente

Medizinisches Marihuana bezieht sich auf die Verwendung entweder der kompletten, unverarbeiteten Cannabispflanze oder deren Extrakte zur Behandlung von Krankheiten. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat Trusted Source die Verwendung der ganzen Pflanze bei keiner Erkrankung genehmigt. Bei diesen Erkrankungen kommt es zu Anfällen, die sich nach der Einnahme anderer Medikamente nicht bessern. Für den Erwerb von CBD-Produkten für diese Erkrankungen ist ein Rezept erforderlich. Synthetisches THC ist auch in Medikamenten enthalten, die von der FDA zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen sowie einiger Arten von Anorexie zugelassen sind. Es enthält CBD und THC und wirkt gegen Schmerzen und Muskelkrämpfe. Sativex ist in den Vereinigten Staaten nicht erhältlich. Wissenschaftler führen weiterhin Forschungen, vertrauenswürdige Quellen und klinische Studien durch, um herauszufinden, ob medizinisches Marihuana sicher und wirksam bei einer Reihe von Erkrankungen ist.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  CannabisMedizinisches MarihuanaAktienKanadaCSECuraleafGreen Thumb IndustriesTrulieveCronos GroupCanopy Growth  und  Cannabisproduzenten .

Corona Entspannung zahlt sich aus

Symrise nach Corona-Entspannung auf Erfolgskurs – Umsatz um 15 Prozent gesteigert

Marihuana bald legal

Jetzt bei Cannabisaktien wie Synbiotic, Tilray, Curaleaf, Aurora und Co. günstig einsteigen?

Mögliche Legalisierung durch Ampelkoalition

Wird Cannabis das neue grüne Wirtschaftswunder?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Verlangsamung der Zinserhöhungen

USA: Powell signalisiert 50 Basispunkte – Zinskurve extrem invers

Gewinnrückgang erwartet

Stoppt die Berichtssaison die Rallye am Aktienmarkt?

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden