Deutliche Kursgewinne

Peloton Aktie: Nach TikTok Deal eine Kaufgelegenheit?

GoldGeldWelt Redaktion - 05.01.2024

Peloton fädelt einen exklusiven Deal mit TikTok ein. Die Aktie legt daraufhin deutlich zu – wie auch schon im November nach der Kooperation mit dem Sportbekleidungshändler Lululemon Athletica. Kündigt sich hier nach einem tiefen Fall ein Turnaround an?

Die Peloton Interactive Aktie (WKN: A2PR0M , ISIN: US70614W1009) ist in dieser Woche um rund 15 % gestiegen. Der Anlass: Am Donnerstag informierte das Unternehmen über eine Partnerschaft mit TikTok. Zusammen mit der Social Media Plattform wird der Fitnessspezialist einen Content Hub entwickeln. Spezielle Inhalte für das Training sollen künftig auf der Kurzvideoplattform verfügbar sein – zunächst für Kunden in den USA, Kanada und Großbritannien.

Peloton Aktie legt um 15 % zu

Wie Peloton informierte, wird ein spezieller #TikTokFitness-Hub mit Co-Branding maßgeschneiderte Peloton-Inhalte für die Plattform bereitstellen. Zu den Inhalten gehören Live-Peloton-Kurse, Kursclips, Original-Trainerserien, Kooperationen mit Prominenten und laufende Partnerschaften mit Entwicklern.

Im Dezember hatte es bei Peloton eine Änderung im Marketing an höchster Stelle geben. Die im Januar 2023 angeheuerte Leslie Berland verließ das Unternehmen zugunsten einer neuen Position bei Verizon Communications. 2022 hatte Berland den Kurznachrichtendienst Twitter verlassen, nachdem Elon Musk dort das Kommando übernommen hatte.

Die Aktie des Fitnessspezialisten gehörte zu den Gewinnern der Pandemie, weil Millionen Verbraucher ihre Fitnessübungen in die eigenen vier Wände verlagerten. Zeitweise wurden mehr als 158 USD pro Aktie gezahlt. In den Jahren 2021 und 2022 ging es jedoch stetig bergab. Zeitweise sank die Aktie unter die Marke von 5 USD. Aktuell werden – nach einem 15-prozentigen Kurssprung infolge der TikTok Kooperation – 6,13 USD gezahlt.

Auch im November hatte es bereits einen Kurssprung gegeben. Damals hatte Peloton für das erste Quartal des Geschäftsjahres einen Verlust von 44 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 595,5 Millionen Dollar vermeldet. Analysten hatten im Durchschnitt 0,34 EUR pro Aktie Verlust bei 589 Millionen USD Umsatz erwartet. Im Vorjahreszeitraum lag der Verlust mit 1,20 USD pro Aktie bei 617 Millionen USD Umsatz allerdings deutlich höher.

Auch ansonsten fielen die Zahlen eher bescheiden aus. So wurden für das betreffende Quartal 2,96 Millionen zahlende Abonnenten gemeldet – ein Rückgang um 1 % gegenüber dem Vorquartal und weniger als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten (2,99 Millionen). Der Hintergrund: Peloton hatte im Mai eine eigenständige App eingeführt, zu der auch eine kostenlose Variante gehört. Diese wurde laut den damaligen Zahlen durch mehr als ein Mio. Kunden heruntergeladen.

Kostenlose App gewinnt nicht genügend zahlende Abonnenten

"Die schlechte Nachricht ist, dass wir bei der Gewinnung und Bindung von kostenlosen Nutzern und deren Umwandlung in kostenpflichtige Mitgliedschaften weniger erfolgreich waren, als wir erwartet haben", räumte CEO Barry McCarthy in einem Brief an die Aktionäre damals ein.

Dass der Aktienkurs dennoch um 17 % zulegte, war auf eine im September angekündigte Partnerschaft mit dem Sportbekleidungshändler Lululemon Athletica zurückzuführen. Im Rahmen der Kooperation wird Peloton Lululemons exklusiver Anbieter von digitalen Fitnessinhalten. Lululemon Athletica wird im Gegenzug Pelotons primärer Bekleidungspartner. Die Einnahmen aus dem Deal taxierte McCarthy damals auf 10 Millionen USD im zweiten Quartal.

Der damalige Kursanstieg spiegelt ebenso wie der Kursgewinn nach der Bekanntgabe der TikTok Kooperation die Hoffnung des Marktes wieder, dass Peloton eine Marketingstrategie entwickeln könnte, die die Umsätze wieder antreibt.

Peloton Aktie: Analysten bleiben skeptisch

Daran glauben aber längst nicht alle Analysten. BofA Securities-Analyst Curtis Nagle etwa bemängelte bereits im Oktober, dass die Abonnentenbasis gefährdet sei, da „die Covid-Kohorten die durchschnittliche Abonnentenlebensdauer erreichen".

Die durch das Wall Street Journal beobachteten Analysten legen sich nicht auf eine klare Richtung fest. Es gibt fünf Kaufempfehlungen bei drei Verkaufsempfehlungen. 15 Analysten empfehlen, die Aktie zu halten.

Unser Fazit: Die Peloton Aktie scheint eine Konsolidierung durchzumachen und ist nun ein spekulativer Wert. Gelingt es, die Abonnentenzahlen wieder zu steigen, besteht mittel- und langfristig durchaus ein gewisses Potenzial. Es gibt allerdings auch Risiken: Peloton war ein Pandemiegewinner und machte die besten Geschäfte in einer Zeit, die so vielleicht nicht wieder kommt.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  Peloton InteractiveTiktokTechnologieaktien  und  Technologie .

Erst Höhenflug dann Korrektur

Super Micro Computer Aktie: Neuer Höhenflug im Schatten von NVIDIA?

innovativ

FendX Technologies: Dritter REPELWRAP-Testerfolg in Folge

Nach Quartalszahlen

Tesla Aktie nach Ausblick unter Druck: Buy The Dip?

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Starke Zahlen

Berkshire Hathaway Aktie auf Allzeithoch: Jetzt ein Kauf?

Nach Schwächephase

BP Aktie: Startet nach Rückkehr zu Öl und Gas jetzt die Aufholjagd?

Federal Reserve

Geopolitische Risiken bedrohen globales Finanzsystem

Gewinnen mit Goldaktien

Der Masterplan für ein erfolgreiches Investment in Goldaktien und Rohstoffaktien. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport welche 10 Punkte Sie unbedingt beachten müssen bevor Sie investieren:

Hier Ebook als PDF downloaden