Nach Rücktritt von CEO

Twitter-Aktie fällt - Aktivisten unterstützen Führungswechsel

GoldGeldWelt Redaktion - 30.11.2021

Twitter ist eine Online-Nachrichten- und Social-Networking-Website, auf der Menschen in kurzen Nachrichten, sogenannten Tweets, kommunizieren. Tweeten bedeutet, kurze Nachrichten für alle zu veröffentlichen, die Ihnen auf Twitter folgen, in der Hoffnung, dass Ihre Worte für jemanden aus Ihrem Publikum nützlich und interessant sind. Eine andere Bezeichnung für Twitter und Tweets könnte Microblogging sein.

Auf der South By Southwest Interactive-Konferenz 2007 erlebte Twitter ein explosives Wachstum: Es wurden mehr als 60.000 Tweets gesendet. Das Twitter-Team nutzte die Konferenz, um seine Nutzerbasis auszubauen. 

Twitter von den Anfängen bis heute

Twitter begann als SMS-basierte Plattform, so dass die Begrenzung auf 140 Zeichen zunächst nur eine Notwendigkeit war - die Mobilfunkanbieter legten die Grenze fest, nicht Twitter.

Twitter ist in den letzten mehr als 10 Jahren exponentiell gewachsen. Sein Zweck ist letztlich die schnelle Verbreitung von Informationen - auch wenn diese Informationen nicht immer ernst sind (z. B. Kim Kardashians Gedanken zum Thema Make-up), so sind sie es doch manchmal (z. B. als iranische Demonstranten Twitter nutzten, um Demonstrationen zu organisieren).

Twitter CEO Dorsey tritt zurück

Der Mitbegründer von Twitter, Jack Dorsey, wird als CEO der Mikroblogging-Website zurücktreten. Sein Nachfolger wird der Technikchef Parag Agrawal.

Die Twitter-Aktie gab am Montag nach

Twitter Inc.  (NYSE: TWTR) Aktien gaben am Montag nach dem Rücktritt des Mitbegründers Jack Dorsey als CEO der Mikroblogging-Website nach.

Dorsey wird bis mindestens 2022 im Vorstand bleiben, sagte das Unternehmen, wobei Bret Taylor unabhängiger Vorsitzender wird. Agrawal, der seit 2017 Chief Technology Officer von Twitter ist, wird ab sofort die Aufgaben des CEO übernehmen.

Die Twitter-Aktie beendete den Tag am Montag 2,74 % niedriger bei 45,78 $. Im nachbörslichen Handel stiegen die Aktien jedoch um 0,8 % an. Beamte der Nasdaq hatten den Handel mit der Aktie bereits früher am Tag gestoppt.

Dorsey, 36, war 2006 Mitbegründer von Twitter, wurde aber zwei Jahre später als CEO entlassen. Er wurde jedoch 2015 zurückgeholt, um das Wachstum wieder anzukurbeln - und den Online-Missbrauch zu bekämpfen - inmitten des wachsenden globalen Einflusses des Social Media-Konzerns.

Im vergangenen Monat verzeichnete Twitter ein unerwartet starkes Umsatzwachstum von 37 % und steigerte seinen Anzeigenumsatz auf 1,14 Mrd. US-Dollar, da der Konzern offenbar die schlimmsten Auswirkungen der Datenschutzänderungen im neuen iOS-Update von Apple Inc. AAPL vermeiden konnte.

Die Zahl der monetarisierbaren aktiven Nutzer wurde für das Quartal mit 211 Millionen angegeben und lag damit knapp unter der Prognose der Analysten von 212,6 Millionen, wobei ein Großteil des Wachstums außerhalb der Vereinigten Staaten stattfand.

Mit Blick auf die letzten Monate des Jahres rechnet Twitter mit Einnahmen in der Größenordnung von 1,56 bis 1,6 Milliarden Dollar.

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  Twitter  und  Big-Tech .

Rückzieher

Elon Musk will Twitter nicht mehr kaufen

Big-Tech in China

Aufwärtstrend bei China Aktien - Kehrtwende bei Alibaba, Tencent, Baidu, JD.com & Co

Die Milliarden-Industrie der Podcasts

Spotify will aus Podcast-Boom Geschäft machen

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Die Mine wächst

Cerro de Pasco Resources: Bohrkampagne auf „Santander“ stößt auf hochgradige Mineralisierung

Notenbanken müssen schnell handeln

Inflation: Jetzt spricht die Zentralbank der Zentralbanken

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden