Krise? Chance!

Wie Sie endlich mit Aktien Geld verdienen

- 14.07.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

Werte Privatinvestoren,

außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Zwar sehen Anleger derzeit im wahrsten Sinne des Wortes vor allem ROT – doch in der kommenden Börsenphase lässt sich viel Geld verdienen. Dies setzt allerdings voraus, dass Sie die richtigen Entscheidungen treffen. Welche das sind, zeige ich Ihnen in dieser Kolumne.

Wir sind in einem Bärenmarkt angekommen

Nach dem jähen Einbruch zu Beginn der Coronakrise entwickelten sich die Börsenkurse fast eineinhalb Jahre lang steil nach oben. Seit September 2021, also seit mittlerweile über neun Monaten, befindet sich die Börse im Rückwärtsgang. Das ist deutlich länger, als die letzten drei Korrekturen dauerten:

1.      die Angst vor einem Handelskrieg mit China und einer neuen Eurokrise Mitte 2015,

2.      die durch die Sorge vor einer Zinserhöhung ausgelöste deutliche Korrektur von Ende 2018,

3.      und der Corona-Crash vom Frühjahr 2021.

Viele wichtige Indizes befinden sich technisch klar in einem Bärenmarkt. Besonders hart getroffen hat es die Technologiebörse Nasdaq, an der viele Internet- und Technologieunternehmen notiert sind. Hier sehen Sie die Differenz zwischen Tiefst- und Höchststand aufgelistet:

Viele Indizes sind mittlerweile in einem Bärenmarkt

Hoch am Tief am Korrektur
Dax 16.271,75 05.01.2022 12.831,51 08.03.2022 -21,14%
Eurostoxx 50 4.401,49 16.11.2021 3.503,45 14.06.2022 -20,40%
Dow Jones 36.799,65 04.01.2022 30.516,74 14.06.2022 -17,07%
S&P 500 4.796,56 03.01.2022 3.749,63 14.06.2022 -21,83%
MSCI World 3.248,12 04.01.2022 2.639,75 12.05.2022 -18,73%
Nasdaq 16.057,44 19.11.2021 10.809,23 14.06.2022 -32,68%

Wie Sie sehen, erleben wir einen massiven Abwärtstrend innerhalb sehr kurzer Zeit. Viele Privatinvestoren, die eine solche Korrektur zum ersten Mal erleben, kann das in die Verzweiflung treiben. Aber keine Panik! Seit jeher übertreibt die Börse – und zwar in beide Richtungen. Es stellt sich daher weniger die Frage, ob die Kurse wieder steigen werden; sondern vielmehr, wann ein guter Zeitpunkt für den Wiedereinstieg ist.

Kein Zweig der Wirtschaft bleibt vom Crash unberührt

Seit über vierzig Jahren bin ich an der Börse aktiv, aktuell als Chief Investment Office für circa 200 Millionen Euro Volumen in unseren Fonds. Auch uns hat die aktuelle Korrektur getroffen. Es sieht so aus, als ob sie noch länger anhalten könnte, denn die Welt befindet sich in einem fundamentalen Umbruch. Diesem kann sich keine Volkswirtschaft und kein Unternehmen mehr entziehen.

Jetzt lässt sich Geld verdienen – und zwar mit Aktien

Auch wenn die Börsen aktuell crashen (in den letzten 9 Monaten gecrasht sind), sind Kontoguthaben oder Anleihen bei acht Prozent Inflation oder mehr – der höchsten Inflationsrate seit dem Koreakrieg vor mehr als 70 Jahren – keine echte Alternative. Immobilien sind teurer als Aktien und an den attraktiven Standorten kaum mehr bezahlbar. Zudem werden sich viele Menschen bei steigenden Energie- und Zinskosten hohe Mietausgaben oder die eigenen vier Wände nicht mehr leisten können. Die Rentabilität bei Immobilien wird daher sinken, sowohl was den Cashflow als auch Veräußerungsgewinne angeht.

Aktien bleiben daher alternativlos – auch im Hinblick auf den aktuellen Kurseinbruch. Wie Sie wissen werden, bin ich Aktienfan, Langfristanleger und Value Investor. 80 Prozent meiner Prognosen sind bullish – und die Trefferquote kann sich sehen lassen. Ich halt es mit der Börsenlegende André Kostolany und bin lieber langfristiger Optimist: Kostolany hatte im Crash 1929 viel Geld verdient. Danach gab es aber kaum jemanden, mit dem er seine Freude teilen konnte. Also beschloss er, nicht mehr auf Crashs zu spekulieren, sondern nur noch auf steigende Kurse.

Auf welche Titel Sie jetzt setzen sollten

Kurskorrekturen sind eine Begleiterscheinung des laufenden Geschäfts für Langfristanleger. Dennoch sind sie immer wieder unangenehm. Aber im Crash wird das Fundament für den neuen Aufschwung gelegt. Ich setze auf Titel, die vom aktuellen Umbruch profitieren. Das sind aktuell zum Beispiel sehr günstig bewertete Technologietitel mit guter Langzeitperspektive; oder auch Unternehmen aus dem Energie- und Versorgungssektor. Grundlegend setzen wir auf Titel, die eine günstige Bewertung bei einem gleichzeitig hohen inneren Wert aufweisen.

Viele „Modetitel“ der vergangenen Jahre sind hingegen passé. Denn eines ist sicher: Die Jahre nach 2009 werden sich so nicht wiederholen. Das ungebremste Kurswachstum insbesondere bei den großen Technologiewerten wird einem wesentlich differenzierteren Szenario weichen. Dennoch stehen die Zeiten auf Erholung. Nach der Finanzkrise 2008 bis 2009 haben unsere Fonds hervorragend performt. Hier sehen Sie, wie lukrativ es sein kann, derartige Phasen mitzunehmen:

Auch nach dem Corona-Crash haben wir hervorragende Ergebnisse erzielt. Unsere Fonds waren laut Trends in Asset Management diejenigen, die sich mit am besten von der Finanzkrise erholt haben. Und bei den beiden spürbaren Korrekturen dazwischen (2015 und 2018) war es ähnlich. Sie sehen also: Es gibt auch in der aktuellen Situation Gründe genug, um sich an der Börse zu engagieren.

Ich freue mich deshalb auf die kommende Börsenphase. Sie wird herausfordernd. Aber gerade da liegen die Chancen.

Auf gute Investments,

Ihr

Max Otte

Weitere relevante Beiträge zu diesen Themen finden Sie unter  FinanzkriseMax OttePrivatinvestorS&P 500Dow JonesFondsKorrekturCrashKaufgelegenheitKostolanyGeld verdienenCashflowInflationImmobilienBörse  und  Aktien .

GoldGeldWelt Gastautor

studierte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und politische Wissenschaften in Köln und Washington, D.C. und promovierte in Princeton. Prof. Dr. Max Otte hat als Wirtschafts- und Finanzexperte sowie anerkannte Autorität auf dem Gebiet des werthaltigen Investierens (Value Investing) zahlreiche Bücher und Artikel zu Wirtschafts- und Finanzthemen veröffentlicht. Sein neuestes Buch Endlich mit Aktien Geld verdienen! wird im Herbst 2022 beim FinanzBuch Verlag erscheinen. Im Jahr 2016 gründete er die PI Privatinvestor Kapitalanlage GmbH mit Sitz in Köln. Das Unternehmen betreut drei Publikumsfonds und zudem mehrere geschlossene Privatmandate von institutionellen Investoren.Unternehmen, an denen Max Otte beteiligt ist, betreuen insgesamt 2,5 Milliarden Euro an Kundengeldern. Er ist zudem Herausgeber des Kapitalanlagebriefes Der Privatinvestor.

Medienwirksame Aktienrückkäufe

Aktienrückkäufe – die ultimative Strategie für erfolgreiche Unternehmen?

Wise & Currencyfair - Fintechs im Vergleich

Wie Sie günstig Geld in die USA und nach Kanada überweisen

Die sieben Anlageklassen: Gold als Währung, Rohstoff oder Derivat

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung von Wertpapieren dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Munsch International LTD und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen der Munsch International LTD und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Beratungsverhältnis. Die Berichterstattung bezieht sich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf eine individuelle Anlageentscheidung. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Mitarbeiter und sonstige Bekannte der Munsch International LTD Wertpapiere der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und den Handel mit diesen Wertpapieren beabsichtigen, wodurch ein Interessenskonflikt bestehen kann. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Munsch International LTD ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von der Munsch International LTD ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unsere vollständigen AGB und Disclaimer.

Top informiert, clever investiert

Über 150.000 Leser kennen GoldGeldWelt. Erhalten Sie kostenfrei die neusten Artikel aus der Redaktion und zeitkritische Informationen zu Aktien unserer Watchlist.

Durch Klick auf die Schaltfläche erklären Sie sich mit unseren AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Folgen Sie uns auf Social Media
Welche Kryptobörsen sind sicher und günstig?

Die 10 größten Kryptobörsen

Strafferer Geldpolitik zum Trotz

Aktien mit hoher Dividende: Das bieten DAX, Dow und Co. 2023

Investmentchance Wasserstoff

Die Zukunftstechnologie im Fokus der Geldanlage. Lernen Sie in diesem exklusiven Spezialreport verblüffende Fakten zu Wasserstoff und erfahren Sie in welche 16 TOP Aktien Sie clever investieren können:

Hier eBook als PDF downloaden